9. November Glockenläuten in Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938

Ein öffentliches Zeichen, dass dieses Geschehen nicht vergessen wird

Mit dem Läuten zum 80. Jahrestag wollen die christlichen Kirchen das Gedenken an die Reichspogromnacht und ihre menschenverachtenden und grausamen Folgen hörbar machen.
Damit stellen sie sich symbolisch an die Seite der jüdischen Gemeinde,
die an diesem Abend, wie jeden Freitag, den Sabbat feiern.

Quelle: Jochen Stoiber, Evangelische Gemeinde in der Neckarstadt, Mannheim

Am Freitag, 9. November, läuten um 17 Uhr in Mannheim viele Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen. Sie erinnern an die Reichspogromnacht von 1938, die sich zum 80. Mal jährt. Damit setzen sie ein öffentliches Zeichen dafür, dass dieses Geschehen nicht vergessen wird. 

Das Läuten der Glocken wird vielfach durch Gebet und Meditation in den Kirchen begleitet

Das Gedenk-Läuten ruft dazu auf, sich an die brutale Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung zu erinnern, die mit der Reichspogromnacht am 9. November 1938 ihre erste flächendeckende Konkretion erfuhr. Von den nationalsozialistischen Machthabern veranlasst, wurden im ganzen Land mehr als 1.500 Synagogen niedergebrannt, Fensterscheiben zerschlagen, jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört. Es folgten Raub, Plünderung, Totschlag und Mord. Der Großteil der Bevölkerung schwieg damals, weitgehend auch die christlichen Kirchen.

Die erste zentral gesteuerte Terroraktionen gegen die jüdische Bevölkerung gab es mit der Machtübernahme Adolf Hitlers bereits Jahre vor der Reichspogromnacht: Am 1. April 1933 wurde der Boykott „Kauft nicht bei Juden“ organisiert. Bereits vorher, am 22. März 1933 und damit wenige Wochen nachdem Hitler zum Reichskanzler ernannt worden war, wurde in Dachau auf dem Gelände einer ehemaligen Munitionsfabrik ein Konzentrationslager für politische Gefangene errichtet. Dachau wurde zum Modell für alle späteren Konzentrationslager, in denen viele Millionen Menschen gequält und ermordet wurden. (dv/schu)

 
Termine in der Gemeinde
Gottesdienste
Di. 22.01.2019, 12:00 Uhr
Mittendrin!
So. 27.01.2019, 10:00 Uhr
Gottesdienst Melanchthonkirche
So. 27.01.2019, 17:00 Uhr
sonntags um fünf
Di. 29.01.2019, 12:00 Uhr
Mittendrin!
So. 03.02.2019, 10:00 Uhr
Gottesdienst Melanchthonkirche
So. 03.02.2019, 11:00 Uhr
Gottesdienst im Wohlgelegen

weitere Veranstaltungen ...
Pfarrbüro

unter der Melanchthonkirche
Lange Rötterstraße 39, Ecke Kinzigstraße
68167 Mannheim

Telefon: 0621 / 33 28 89,
Telefax: 0621 / 33 28 58
neckarstadt[at]ekma[dot]de

Bankverbindung: IBAN
DE75 6705 0505 0030 2909 76

Öffnungszeiten

des Pfarrbüros für Publikumsverkehr:
Mo., Di., Do. und Fr. 
von 9:00 bis 12:00 Uhr
Do. von 14:00 bis 17:00 Uhr

Kalender
<<
OK
>>
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
Meldungen der EKIBA
Veranstaltungen
Di. 12.02.2019, 14:00 Uhr
Melanchthonhaus Mannheim
Kaffee und Kleider unterm Turm
Fr. 15.02.2019, 20:00 Uhr
Melanchthonhaus Mannheim
Offener Singtreff an Melanchthon
Sa. 02.03.2019 - So. 03.03.2019, 16:00 Uhr
Melanchthonkirche Mannheim
Kinderkirchennacht
Di. 12.03.2019, 14:00 Uhr
Melanchthonhaus Mannheim
Kaffee und Kleider unterm Turm
Di. 09.04.2019, 14:00 Uhr
Melanchthonhaus Mannheim
Kaffee und Kleider unterm Turm

weitere Veranstaltungen ...